Sichere Schweizer Städte 2025 - Schlussbericht

Auch einzelne technikbedingte Gefährdungen gewinnen an Relevanz. Die Abhängigkeit der gesamten Schweizer Bevölkerung von einer unterbrechungsfreien Stromversorgung sowie von einer funktionierenden und möglichst störungsfreien Informations- und Kommunikationsstruktur nimmt zu. Die zunehmende Komplexität dieser Netze und deren teilweise mangelnder Unterhalt erhöhen ihre Verwundbarkeit und damit die Häufigkeit von Ausfällen.

Quelle: Sichere Schweizer Städte 2025 - Schlussbericht

 

Die Analyse aller für Schweizer Städte im Jahr 2025 relevanten Gefährdungen lässt jedoch einige Akzentuierungen erkennen. So scheint es, als bekämen die Städte die – heute bekannten – natur- und technikbedingten Gefährdungen in den Griff, die Relevanz der verschiedenen Gefährdungen verändert sich kaum. Eine Ausnahme stellen dabei der Stromausfall sowie der Ausfall der Informations- und Kommunikationsinfrastrukturen dar. Hingegen zeigt sich recht deutlich, dass gesellschaftsbedingte Gefährdungen an Bedeutung gewinnen werden.

Ein weiterer Hinweis, dass über der europäischen Gesellschaft ein Damoklesschwert hängt.