Industrial Control System Security

Mit der zunehmenden Vernetzung von Systemen zur Prozessteuerung, Fertigung und Automatisierung und der beginnenden Entwicklung zur Industrie 4.0 gewinnt dieses Gebiet für immer mehr Anwendungsbereiche an Relevanz. Ziel der Themenseiten ist es, Interessierten einen möglichst umfassenden Einblick in unterschiedlichste Aspekte der ICS Security zu liefern. Die hier zur Verfügung gestellten Inhalte werden sowohl von Mitgliedern der Allianz für Cyber-Sicherheit als auch von ICS-Experten des BSI erstellt und fortlaufend ergänzt.

Quelle: www.allianz-fuer-cybersicherheit.de

Eine Urananreicherungsanlage oder ein Stahlwerk: dies sind nur zwei Beispiele für Systeme, die in der Vergangenheit von Hackern attackiert wurden. Begünstigt wurden die Angriffe durch den Einsatz netzwerkfähiger Komponenten zur Fabrikautomation und Prozesssteuerung. Derartige Industrial Control Systems (ICS) finden sich mittlerweile in vielen Bereichen, wie z.B. in Maschinen oder Anlagen von Industrie und produzierendem Gewerbe, Verkehrsleitsystemen oder der Gebäudeautomatisierung.

Um Angriffen vorzubeugen, muss bei allen Beteiligten aus dem ICS-Umfeld, also Herstellern, Maschinenbauern, Integratoren und Anlagenbetreibern, besondere Vorsicht geboten sein. Die Entscheider dieser Unternehmen finden an dieser Stelle zahlreiche Informationen zu den größten Bedrohungen für ICS-Komponenten. Die 10 kritischsten Cyber-Bedrohungen und die entsprechenden Gegenmaßnahmen hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in einer Cyber-Sicherheits-Empfehlung zusammengefasst.

Mehr dazu auf  www.allianz-fuer-cybersicherheit.de