Stundenlanger Mobilfunk-Ausfall in den Niederlanden

Das Mobilfunknetz der Deutschen Telekom in den Niederlanden ist nahezu einen Tag lang ausgefallen. Wegen eines Softwarefehlers seien Handytelefonate und der Zugriff auf das Internet ab gestern Nachmittag 14.00 Uhr gestört gewesen, teilte die Telekom-Tochter T-Mobile Niederlande heute auf ihrer Website mit.

Quelle: orf.at

Der Ausfall zog sich die ganze Nacht hin und wurde erst um 9.00 Uhr behoben, allerdings noch nicht für alle Kunden. Die Telekom zählt in den Niederlanden 3,7 Millionen Mobilfunknutzer und ist dort drittgrößter Anbieter.

Offensichtlich dürfte es keine gröberen Probleme gegeben haben, da es dazu bisher kaum Berichte im Internet gibt bzw. nur diese kurze Einheitsmeldung. Die Frage ist, was ein solches Szenario in einer realen Welt mit Internet of Things und Industrie 4.0 auslösen wird.

Es ist nicht so schlimm, dass etwas passieren kann, denn es gibt nirgends 100 Prozent Sicherheit. Unverantwortlich ist nur, wenn wir uns einfach darauf verlassen, dass nichts passiert und keine Rückfallebenen vorsehen, wie das derzeit weitgehend der Fall ist. Zum anderen ist es aber auch notwendig, dass bisherige Systemdesign zu überdenken. Denn in vielen Bereichen fehlen überlebensnotwendige Reichweitenbegrenzungen!