Cyber-Angriff auf Deutschen Bundestag soll Konsequenzen haben

Neues IT-Sicherheitsgesetz soll besseren Schutz vor Angriffen bieten

Der schwere Angriff auf das Computersystem des Deutschen Bundestages hat erste Konsequenzen in dem am Freitag vom Bundestag verabschiedeten IT-Sicherheitsgesetz. Anders als ursprünglich geplant müssen nicht nur Unternehmen, sondern auch Bundesbehörden bestimmte Mindestanforderungen an ihre Computersysteme erfüllen. Die Koalitionsfraktionen hatten dazu einen Änderungsantrag vereinbart.

Quelle: Der Standard

Das neue Gesetz sollte zunächst nur Unternehmen wie Banken, Versicherer oder Energieversorger zu einem besseren Schutz vor Angriffen auf ihre Computersysteme verpflichten. Wichtige Unternehmen müssen schwere Angriffe auf ihre Systeme melden.

Immer wieder das selbe Bild - die anderen sollen transparenter werden, man selbst versteckt sich aber etwa in Österreich hinter dem "Amtsgeheimnis". Das wird nicht funktionieren. Vertrauen kann nur auf Augenhöhe entstehen.