Hacker-Nachwuchstalente gesucht

Das Team der Cyber Security Challenge Austria sucht erneut nach den besten Hacker-Nachwuchstalenten Österreichs. Die klügsten Köpfe qualifizieren sich für das Nationalteam und vertreten Österreich Mitte Oktober beim internationalen Finale – der European Cyber Security Challenge – in der Schweiz. Das Ziel ist die Titelverteidigung.

Quelle: www.computerwelt.at

Am 4. Mai startete die Qualifizierungsphase der Challenge. Noch bis 3. August 2015 stellen über 500 Schüler und Studenten ihr Können unter Beweis. Es gilt, knifflige Herausforderungen in den Kategorien Web, Crypto, Reverse Engineering, Exploitation und Forensik besonders schlau zu lösen. Wer es in den Kreis der erfolgreichsten zehn Schüler und zehn Studenten schafft, zieht Mitte September in das nationale Finale im Wiener Rathaus ein und bekommt die Chance, sich Arbeitgebern und Expertenen der Cyber Security-Branche zu präsentieren.

Die Cyber Security Challenge Austria wurde von Cyber Security Austria (CSA) und dem Abwehramt entwickelt. Sie findet dieses Jahr das vierte Mal in Folge statt und konnte sich in dieser Zeit nicht nur auf nationaler, sondern auch internationaler Ebene einige Lorbeeren verdienen. Das Challenge-Konzept wird als europäisches Best Practice-Beispiel gehandelt und wurde von der ENISA (Europäische Agentur für Netzwerk Sicherheit) aus diesem Grund auch als Vorlage für die Gestaltung des europäischen Wettbewerbs ausgewählt.

Die Motive der Veranstalter wiederum, die Challenge intensiv weiter voranzutreiben und zu entwickeln, sind mittlerweile vielschichtig – so Paul Karrer, der Vorstand der CSA: "Neben der eigentlichen Talentsuche geht es uns vor allem auch darum, dem Umfeld dieser jungen Talente Vorbehalte zu nehmen und das Bewusstsein dafür zu schaffen, dass diese Qualifikation wertvolle und dringend benötigte Ressource für unsere Gesellschaft ist."

Dieses Argument unterstreicht auch Joe Pichlmayr, Mitinitiator der CSA-Challenge und Inhaber der IT-Security-Software-Firma Ikarus: "Eines ist klar: Mit der zunehmenden Digitalisierung sämtlicher Bereiche unseres Lebens, Lernens und Arbeitens werden erstklassige Kompetenzen im IT-Security-Sektor immer entscheidender. In diesem Sektor braucht Österreich die Besten der Besten und durch Konzepte, wie jenes der CSA-Challenge, fördern und finden wir diese gezielt. Uns ist einfach klar, dass die schlausten Nachwuchs-Hacker von heute, die genialsten Cyber Security-Experten von morgen sind – und die werden wir in unserer immer digitaler werdenden Welt so dringend brauchen wie einen Bissen Brot!"

http://www.verbotengut.at/