Gefährdete Infrastruktur

Letzte Woche trafen einander an der FH St. Pölten rund 80 internationale Experten aus dem Bereich der Industrial Security beim 2nd International Symposium for ICS & SCADA Cyber Security, veranstaltet in Kooperation mit Airbus Group Innovations und der De Montfort University Leicester.

Quelle: www.computerwelt.at vom 15.09.14

Industrielle Anlagen werden vermehrt durch Informations- und Kommunikationstechnologie gesteuert. Doch bei den Steuerungsanlagen wurde in der Vergangenheit oft auf eines vergessen: Industrial Security. Gefährdet ist dadurch auch kritische Infrastruktur.

"Wir leben in Europa in einer virtuellen Symbiose mit Kontrollsystemen. Elektrizität, fließendes Wasser und tiefgekühlte Lebensmittel sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Es ist aber erschreckend zu sehen, auf welch tönernen Füßen dieser Komfort steht: Ein erfolgreicher Angriff auf ausgewählte kritische Kontrollsysteme kann uns ins Mittelalter zurückbringen. Es wird Zeit deren Sicherheit besser in Griff zu bekommen", unterstreicht Lüders die Bedeutung des Themas der Konferenz.

Noch wichtiger ist eine Systemgestaltung, die Sicherheitsprobleme nicht zu Katastrophen werden lässt.