Cyber Security Challenge 2014: Finalisten aus Schülern und Studenten stehen fest

Heute, Freitag, präsentierte Paul Karrer, Vorsitzender der Cyber Security Austria, gemeinsam mit Oberst Walter Unger (BMLVS) und General Franz Lang (BMI) die bisherigen Ergebnisse der Cyber Security Challenge Austria 2014.

Für Paul Karrer, Vorsitzender der Cyber Security Austria, steht dabei eines im Vordergrund: "Wir wollen Bewusstsein für IT-Sicherheit schaffen." Und mit dem Center of Exellence entsteht dabei auch ein Netzwerk junger IT-Sicherheitsexperten. "Es geht nicht nur um einen Bewerb, sondern auch darum, diese jungen Talente weiterzuentwickeln und nachhaltig zu fördern", erklärt Karrer die dahinterliegende Idee.

Quelle: OTS vom 01.08.14

 Die Online-Vorrunden des Cyber Security-Wettbewerbs sind abgeschlossen - jene zwanzig Finalisten aus Schülern und Studenten, die sich für das Finale im September in Hagenberg (Oberösterreich) qualifiziert haben, stehen fest. Dort werden die besten fünf Studenten und fünf Schüler des Österreich-Wettbewerbs für das "Team Austria" ermittelt, die Österreich bei der European Cyber Security Challenge vom 3. bis 5. November 2014 in Fürstenfeld vertreten. Insgesamt haben rund 400 junge Talente am Onlinebewerb teilgenommen.

Cyber Security Austria gratuliert den erfolgreichen Teilnehmern recht herzlich zur ausgezeichneten Leistung!

Weitere Informationen: www.verbotengut.at