US-Energieministerium Opfer von Profi-Cyber-Attacke

Nach mehreren US-Zeitungen und dem Internetdienst Twitter ist auch das US-Energieministerium Opfer einer Cyber-Attacke geworden. Bei dem Hackerangriff Mitte Jänner seien die Daten von mehreren hundert Mitarbeitern und Zulieferern gestohlen worden, teilte das Ministerium gestern in einer Nachricht an sein Personal mit. Geheime Informationen seien aber nicht darunter.

Quelle: ORF.at vom 05.02.13

Eine weitere Meldung aus den USA, die aber inhaltlich wenig her gibt. Dennoch stellt sich die Frage, ob hier nur die USA Ziel von Angriffen ist, oder das wo anders nicht bemerkt wird. Aber auch, ob die Häufung von Meldungen aus den USA nicht vielleicht auch ein anderes Ziel verfolgen könnten. Wie so oft gibt es hier vielmehr Fragen als Antworten.