res publica - Sicherheit geht uns alle an!


 

Cyber Security Austria (CSA)

ist ein gemeinnütziger, unabhängiger und überparteilicher Verein mit dem Ziel, Sicherheits-Querschnittthemen im Bereich der IT-/Cyber-Sicherheit von Kritischen/Strategischen Infrastrukturen in Österreich zu adressieren. Durch Publikationen, Vorträge und Projektmitarbeiten wird vorhandenes Wissen vernetzt und das Bewusstsein über unsere Abhängigkeiten geschärft. Folder Cyber Security Austria zum Download

 

Austria Cyber Security Challenge

2012 wurde die Austria Cyber Security Challenge (ACSC) ins Leben gerufen (www.verbotengut.at), welche sich auf Initiative der CSA mittlerweile auch zu einer großen European Cyber Security Challenge (ECSC) weiterentwickelt hat (www.europeancybersecuritychallenge.eu).

 

AUSTRIA and EUROPEAN CYBER SECURITY CHALLENGE 2019

Bronze-Medaille für Österreich bei der EuropeanCyberSecurityChallenge - wieder eine starke Leistung aus Österreich! Bei der EuropeanCyberSecurityChallenge – www.ecsc.eu – konnte sich das Team aus Österreich gegen starke Gegner mit tollen Ergebnissen den dritten Rang sichern. Der Erfolg der jungen Österreicher in Bukarest konnte nur von den Teams aus Rumänien und Italien überboten werden. Mehr unter http://www.cybersecuritychallenge.at/


Strategische Infrastrukturen 

Unser modernes Leben wäre ohne die umfassenden Infrastrukturen, die wir im Alltag kaum wahrnehmen, nicht vorstellbar. Oftmals nehmen wir das als völlig selbstverständlich war und denken gar nicht viel darüber nach. In Wirklichkeit wird aber sehr viel Aufwand betrieben, damit diese auch so reibungslos funktionieren, wie wir das gewohnt sind. Diese Infrastrukturen, wie etwa die Wasser- und Energieversorgung, Telekommunikation und Internet, Finanzwesen, Gesundheitsversorgung, Lebensmittelversorgung, usw. werden daher auch als Strategische oder Kritische Infrastrukturen bezeichnet. In den letzten Jahren sind vor allem durch die zunehmende technische (IT-)Vernetzung die wechselseitigen Abhängigkeiten und damit auch Verwundbarkeiten gestiegen. Umso wichtiger ist daher die Adressierung der steigenden Cyber-Herausforderungen aber auch die Notwendigkeit, sich nicht nur mit dem Thema "Schutz und die Verhinderung von Zwischenfällen" zu beschäftigen, sondern auch mit möglichen Ausfallsszenarien. Denn es gibt nirgends eine 100-prozentige Sicherheit. Daher muss eine robuste Gesellschaft auch in der Lage sein, mit größeren Ausfällen umgehen zu können.

Hohe wechselseitige Abhängigkeiten und Verwundbarkeiten

Diese Übersichtsgrafik soll die oft wenig bewussten Zusammenhänge und Abhängigkeiten von Kritischen Infrastrukturen verdeutlichen, vor allem auch, dass es nicht nur um Infrastrukturen geht, sondern um unsere persönliche Abhängigkeit von diesen. Sie können die Grafik auch in einer höheren Auflösung herunterladen und weiterverwenden. 

Klicken Sie bitte auf das Bild, um zu weiteren Hintergrundinformationen zu gelangen.

Kritische Infrastrukturen